SALUS Salzburger Gesundheitslotsinnen

Gesundheitskompetenz stärken.

Zugewanderte Frauen und Männer haben einen erhöhten Orientierungs- und Beratungs­bedarf hinsichtlich des Gesundheitssystems. Häufig erreichen selbst spezielle Angebote die Zielgruppe nicht; weil sie nicht ausreichend bekannt sind. Darüber hinaus sind Zugangshürden und psychologische Hemmschwellen zu groß oder die Erfahrungen aus den jeweiligen Heimatländern prägen Vorstellungen über das hiesige System. Frau & Arbeit qualifiziert in Salzburg seit 2010 Lotsinnen für verschiedene Bereiche – nun auch für den Gesundheitsbereich.

Die Angebote von SALUS Salzburger Gesundheitslotsinnen richten sich an weibliche Multiplikatorinnen: Sie fördern die Orientierung und verbessern die Chancengleichheit im Gesundheitssystem, indem sie individuelle Orientierungsarbeit leisten und die Zugangsschwelle senken. Und sie stärken die Gesundheitskompetenz, indem sie wichtige Informationen zu Gesundheit und Prävention an migrantische Zielgruppen herantragen.

Gesundheitsfördernde Angebote gibt es zurzeit zu Themen des metabolischen Bereichs (Ernährung, Diabetes, Bewegung) und zu Zahngesundheit, hier vor allem jene der Kinder. Das Konzept der Gesundheitskompetenzgruppen ermöglicht den Frauen fachspezifischen Spracherwerb.

Ein Wegweiser über das Salzburger Gesundheitssystem ist auf einer eigenen Webseite in sechs Sprachen verfügbar.

Esengül Enzinger, MSc

Beratung & Training

SALUS Gesundheitslotsinnen

E-Mail:e.enzinger@frau-und-arbeit.at

Telefon:+43 6542 73048

Mobil:+43 664 237 98 13

SALUS Gesundheitslotsinnen

Scroll to Top