Furien, Fuchteln & Funsn

Frauen sind nicht immer lieb. Na und?

Die weiblichen Lebenswege haben sich stark verändert. Nicht mehr die angepasste Hausfrau ist die Norm, sondern die berufstätige Frau, die „selbstbestimmt“ lebt. Doch auch dieses selbstbestimmte Leben ist an Verhaltensweisen gebunden, die eine andere Art von Anpassung mit sich bringen. Wie frei sind wir wirklich? Wir sollen stark sein, effizient, perfekt und auch noch lieb. Der Druck, anderen zu gefallen ist vielfach als Denk- und Verhaltensmuster verankert. Was verursacht uns immer wieder ein schlechtes Gewissen? Wie werden wir das los? Bringen wir ein paar jener Stimmen in den Vordergrund, die unerzogen, unerhört und unerlaubt sind. Einfach weil eigensinnige und exzentrische Frauen statistisch gesehen länger leben und sicher auch mehr Spaß haben.

In diesem Vortrag geht es darum auszuloten, welche Glaubenssätze uns noch immer einschränken, ganz in unserer Kraft zu leben. So wie eine Fuchtel oder eine Furie.

Online via zoom. Den Link zur Teilnahme erhalten Sie nach Anmeldung.

Sie möchten diese Veranstaltung buchen? Scrollen Sie nach unten zu "Veranstaltung buchen" und bestellen ein kostenfreies Ticket.

Datum

Mo 30. Januar 2023
abgelaufen

Uhrzeit

17:00 - 20:30
Kategorie

Information

Tuğba Schröder
Telefon
0662 880723-10
E-Mail
info@frau-und-arbeit.at

Trainerin

Maria Embacher
Scroll to Top