Nadine P., Mechatronikerin

Alter bei Ausbildungsabschluss 22 Jahre
Region Lungau

FiT-Ausbildung Lehre
Ausbildungsstätte/Firma Kaco, St.Michael im Lungau

Aktuelle Position/Tätigkeit Einrichterin/Mechatronikerin

Warum hast du dich für diese Ausbildung entschieden?

Weil ich mich immer schon für die Technik interessiert habe. Nach meiner Ausbildung im Borg Radstadt wollte ich zuerst studieren. Habe jedoch bereits nach zwei Wochen festgestellt, das ist nichts für mich. Ich muss mir wirklich etwas im Handwerk suchen, so meine Entscheidung. Als Frau ist es im Lungau sehr schwer – fast unmöglich – einen Lehrplatz als Mechanikerin zu bekommen. War schon immer mein Traumberuf. Das ist immer noch „Männersache“. Ich jobbte zuerst eine Saison am Obertauern an der Liftkassa und kam dann in den FiT-Kurs vom AMS.

Was waren die Reaktionen deines Umfeldes auf diesen Ausbildungsweg?

Wurde sehr gut aufgenommen, es kamen Aussagen wie: „Ma cool, ha!“ „Haben wir immer schon gewusst, dass du dich gerne dreckig machst – dir keine Arbeit zu schmutzig ist!“ Nach meinem Besichtigungstag in der Firma haben viele meiner jetzigen Kollegen gesagt: „Was ist denn das für eine Tussi, hoffentlich kommt die nicht zu uns!“ (schlank und blond). Und jetzt wollen alle mit mir arbeiten – so kann man sich täuschen!

Was hat dir diese Ausbildung gebracht?

Neues Wissen, Anerkennung, Lob, Selbstvertrauen, Verbesserung der Teamfähigkeit.

Was war für dich die größte Herausforderung?

Der erste Tag in der Firma!

Wer bzw. was hat dir geholfen, dein Ziel zu erreichen?

Familie, Freunde, meine Arbeitskolleg/innen und Frau & Arbeit, wo ich immer Rat und Zuspruch erhalten habe.

Was war dein größtes Erfolgserlebnis?

Ich habe mich in kurzer Zeit in der Firma eingearbeitet, sodass ich von meinen Kolleg/innen „begehrt“ bin, alle wollen mit mir arbeiten. Die vier Klassen der Berufsschule, welche ich drei Mal mit ausgezeichnetem und einmal mit gutem Erfolg abgeschlossen habe. Die Lehrabschlussprüfung, die ich mit gutem Erfolg absolviert habe.

Was möchtest du anderen FiT-Teilnehmerinnen aus deinem Erfahrungsschatz mit auf den Weg geben?

Auch wenn der Anfang nicht einfach ist, haltet durch, verliert nicht das eigene Ziel!

Was ist dir sonst noch wichtig zu sagen?

Mehr Infos für Frauen: Wofür ist der FiT-Kurs? Dass auch Frauen, welche in ihrem derzeitigen Beruf z. B. keine Zukunftschancen, kein gesichertes Einkommen haben, die Möglichkeit bekommen, in den technischen Bereich umzusteigen. Dass darauf geachtet wird, dass der FiT-Kurs nur für Frauen MIT technischem Interesse ist, andere nehmen es meist nicht ernst und wirken für die Gruppe oft demotivierend.